Krankheiten I

Herzkreislaufkrankheiten auf dem Boden einer Arterienverkalkung (Arteriosklerose) sind die häufigsten Todesursachen der Industrieländer und zunehmend auch der Schwellen- und Entwicklungsländer. Die modernen Behandlungsmethoden wie Bypass-OP oder der Stent haben zusammen mit anderen Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung, aber auch der Vorbeugung durch Änderung des Lebensstils zu einem Rückgang etwa des Herzinfarkts beigetragen, doch sind dafür andere Formen und Ausprägungen wie Herzmuskelschwäche oder Vorhofflimmern in den Vordergrund getreten.
Wir sprechen daher in diesem Themen-Abschnitt über die wichtigsten Herzkreislaufkrankheiten, wie die Herzkranzgefäßerkrankung, die auch „koronare Herzerkrankung“ oder abgekürzt KHK genannt wird, und im Einzelnen über

Herzinfarkt
Herzmuskelschwäche
Schlaganfall
Venenleiden
arterielle Verschlusskrankheit
Aortenaneurysma
Carotisstenose

Da der Schlaganfall als neurologische Erkrankung sehr häufig entweder seine Ursache am Herzen (Vorhofflimmern) oder im hohen Blutdruck hat, wird er in diesem Abschnitt ebenfalls kurz besprochen. Auch werden wir auf die entzündlichen und >>degenerativen Herzklappenerkrankungen eingehen, die sog. Klappenfehler, sowie auf funktionelle Herzbeschwerden. Schließlich besprechen wir noch die arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) und die Volkskrankheit der Venenleiden.

Weitere Krankheiten werden im Themen-Abschnitt II abgehandelt.

Krankheiten II